Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Albanien 2016

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Als letztes Teilnehmerland der Gruppe A bei der EM 2016 in Frankreich gilt es nun noch Albanien vorzustellen. Somit ist eine erste Runde der Länderinfo EM 2016 schon geschafft. Der BALLacker freut sich natürlich schon bald noch weitere Länder zu präsentieren. Aber nun erst einmal zu Albanien oder zur Republik Albanien, wie es ganz korrekt lauten muss. Es handelt sich hierbei um einen Staat in Südosteuropa, welcher auf der Balkanhalbinsel liegt. Im Norden grenzt er an Montenegro und den Kosovo, im Osten an Mazedonien und im Süden liegt die Grenze zu Griechenland. Die Westgrenze ist eine natürliche und wird durch die Küsten der Adria und des Ionischen Meeres gebildet. Damit zählt das Land natürlich zu den Anrainerstaaten des Mittelmeeres. Albanien ist Mitglied in der NATO, allerdings gehört es noch nicht zur Europäischen Union (EU), hat aber längst auch den Status eines Beitrittskandidaten. Die Hauptstadt, wo man auch den Regierungssitz findet, ist Tirana. Mit einer Gesamtfläche von 28.748 Quadratkilometern ist Albanien eher ein kleineres Land in Europa und noch etwas kleiner als unser Nachbarland Belgien. Mit 2,82 Millionen Einwohnern liegt es knapp über der Einwohnerzahl von Schleswig-Holstein. Die Albaner leben relativ nah an Italien und auch an Griechenland, was sich hier natürlich nicht auf die angesprochene Landgrenze bezieht. Es hat in beiden Fällen mit der bereits erwähnten Küste, welche sich über eine Gesamtlänge von 362 Kilometer erstreckt, zu tun. An der engsten Stelle der Adria, der so genannten Straße von Otranto, ist die albanische Küste nur 73 Kilometer von Italien entfernt und bei der Ortschaft Ksamil sind es gerade einmal nur zwei Kilometer bis zur griechischen Insel Korfu. Die albanischen Küsten spielen aber noch aus einem anderen Grund eine nicht unerhebliche Rolle, denn eine knappe Mehrheit von 54 Prozent der Bevölkerung lebt in Städten und die größten findet man in den westlichen Küstenniederungen. Wie man es auch aus den meisten anderen Ländern kennt, gibt es auch in Albanien eine Landflucht, wodurch die größten Städte in den letzten Jahren stark gewachsen sind und dementsprechend die kleineren Orte an Einwohnern verloren haben. Insbesondere die bereits erwähnte Hauptstadt Tirana mit ihren etwas mehr als 400.000 Einwohnern hat sich mittlerweile weit ins Umland vergrößert und bildet gemeinsam mit verschiedenen Vorstädten und Durrës eine Metropolregion, welche auf die Millionengrenze in Sachen Einwohner zusteuert. Fußballerisch gilt für die Albaner, wie am Anfang schon erwähnt, dass sie in der Gruppe A der Euro 2016in Frankreich spielen. Dort treten sie gegen die Schweiz, Frankreich und Rumänien an und ausgetragen werden die Spiele in Lens, Marseille und Lyon.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball