Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Der Osterspieltag 2015

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Frohe Ostern! Es ist ein Fest, welches unweigerlich mit dem Suchen zu tun hat und dies passt auch zum Osterspieltag in der Bundesliga und dem Thema Spannung, denn diese suchte man auch am vergangenen Wochenende fast komplett vergeblich. Es sind solche Fakten, welche auf Dauer zu immer größeren Problemen führen werden, wie die vermeintlich Mächtigen dieses Sports eigentlich aus anderen Sportarten wissen sollten. Wie am Osterspieltag üblich, gab es kein Freitagsspiel und dafür ein Samstagsspiel mehr. Bayer 04 Leverkusen gewann dann gleich auch mit 4:0 gegen den Hamburger SV, was natürlich sehr schön war, sich allerdings für Leverkusen, durch die anderen Ergebnisse, gleich auch wieder etwas relativieren sollte, wie ein Blick auf die Tabelle zeigt. Der erneute Trainerwechsel beim HSV verpuffte damit dann selbstverständlich ebenfalls gleich und die Niederlage hätte auch noch drastischer ausfallen können. Sonst hatten an diesem Osterwochenende auch die Schiedsrichter den üblichen Status, so führte 1899 Hoffenheim vor heimischem Publikum mit 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach, allerdings sollte ein Elfer vom so genannten Unparteiischen Thorsten Kinhöfer die Wende einläuten und die Fohlen begannen so das Spiel zu drehen und schafften am Ende einen verdienten 4:1-Auswärtssieg. Ganz ähnlich sah es in Niedersachsen aus, wo es zwischen dem VfL Wolfsburg und dem VfB Stuttgart lange Zeit sehr ausgeglichen aussah, bis Tobias Welz einen Elfer für die Wölfe gab, die Schwaben zwar noch kurz vor der Pause ausgleichen konnten, am Ende aber trotzdem mit einem 1:3 klar kommen mussten, womit die Luft im Schwabenland langsam aber sicher noch dünner wird. Dieser 27. Spieltag zeigte natürlich auch wieder, wie schon angedeutet, dass die Bundesliga so allgemein eben nicht spannender wird, egal wo man auch hinschauen mag aber es sind natürlich noch einige Spieltage und vielleicht ändert sich noch etwas, was an diesem Wochenende aber bei den noch folgenden Partien nicht wirklich der Fall sein sollte.

Unentschieden und die Sache mit dem Fahrstuhl und dem Premiumprodukt
Um noch einmal kurz zu den Clubs aus dem Rheinland zurückzukehren, dürfte man sich sowohl bei der Werkself, wie auch bei den Fohlen vom Niederrhein sehr über den Fußball im Breisgau gefreut haben, denn der SC Freiburg gewann auch das dritte Spiel in dieser Saison gegen den 1. FC Köln und dieses 1:0 zeigte ebenfalls wieder, warum man bei den Kölner von der rheinischen Fahrstuhlmannschaft sprechen muss. Bislang klang manches zu mindestens halbwegs interessant, was es, wie beschrieben, dann aber doch eher weniger war. In dieses Schema passt dann auch die Partie zwischen Werder Bremen und dem FSV Mainz 05, die mit einem torlosen Unentschieden endete, zu dem es auch nicht sehr viel mehr zu kommentieren gibt. Ebenfalls mit einem Unentschieden trennte sich die Eintracht aus Frankfurt und Hannover 96. Dieses 2:2 war für beide Mannschaften kein wirklicher Knaller und die Frankfurter haben es nicht zum ersten Mal wieder geschafft, eine klare Führung aus der Hand zu geben und am Ende nicht als Sieger vom Platz zu gehen. So endeten dann auch die Spiele am Samstagnachmittag, bevor das abendliche, vermeintliche Topspiel auf dem Plan stand. Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München, traut man dem Papier ein wahres Highlight, aus den oft genug geschilderten Gründen war es dies natürlich nicht und am Ende schaffte das Premiumprodukt der Bundesliga wieder einen 1:0-Auswärtssieg, was nicht nur vom Ergebnis her kein Hammer war. Souveränität konnte man beim FCB auch wieder kaum ausmachen, womit über dieses Spiel alles gesagt ist. Der Sonntag sollte dann gleich wieder mit einem, für keine der beteiligten Mannschaften hilfreichen, torlosen Unentschieden beginnen und genau dies war das 0:0 zwischen dem FC Augsburg und Schalke 04. Auch ziemlich überraschungslos war dann der 2:0-Heimsieg von Hertha BSC Berlin über den SC Paderborn, der deutlicher aussieht, als es das Spiel war aber einen Verbleib der Paderborner in der Bundesliga natürlich trotzdem nicht wirklich wahrscheinlicher machte.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball