Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Der Rekordaufsteiger

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. In diesen Tagen wirft der Fußball immer wieder Fragen auf, wie man vor allem auch am FIFA-Skandal feststellen kann. Man muss allerdings auch festhalten, dass das System Fußball durch die völlige Ausrichtung auf den Kommerz an sich ein Problem hat.

In solch einem Fahrwasser, muss man sich auch Fragen vom DFB bis zur DFL stellen, vor allem auch was Rekorde angeht. So geht es auch bei dieser Vereinsvorstellung um eine Rekordmannschaft und zwar aus Bayern.

Da der FC Bayern München bereits vorgestellt wurde, geht es diesmal um den FC Ingolstadt 04 oder wie man offiziell sagt, den Fußballclub Ingolstadt 04 e.V.

Hierbei geht es um einen Fußballverein aus dem oberbayerischen Ingolstadt, wo man natürlich gleich an einen großen Autohersteller denkt, womit man sich den Problemen langsam annähert.

Schanzer ist der Spitzname des Vereins mit den Farben schwarz, rot und weiß. Dieser hat gegenwärtig gerade einmal etwa 1.000 Mitglieder. Gegründet wurde der FCI am 1. Juli 2004, also vor fast genau elf Jahren. Dies geschah durch die Ausgliederung der Fußballabteilungen der Vereine MTV Ingolstadt und ESV Ingolstadt und dies auf Initiative des Unternehmers Peter Jackwerth.

Wenn ein Team es in gut einem Jahrzehnt in die Bundesliga schafft und ortsansässige Unternehmen von Audi bis Media-Saturn, wie auch Adidas als Hauptsponsor mitmischen, bekommt so etwas leider zwangsläufig ein Geschmäckle.

Dann ist der Autohersteller mit den vier Ringen über die quattro GmbH auch noch Anteilseigner der Spielbetriebsgesellschaft und über die Audi Immobilien Verwaltung GmbH Eigentümer des Audi-Sportparks, wo man die Heimspiel austrägt, was das Bild abrundet.

In der Saison 2014 / 2015 schaffte es der FC Ingolstadt 04 im September 2014 mit einem 1:0 beim Karlsruher SC in 17 Spielen in Folge auswärts ungeschlagen zu bleiben, was man im Rheinland gar nicht gerne sah, denn so wurde der frühere Zweitliga-Rekord von Bayer 04 Leverkusen aus den Jahren 1978 bis 1979 eingestellt.

Natürlich endete die Geschichte an dieser Stelle noch nicht und durch einen 2:1-Sieg vor heimischem Publikum am 33. Spieltag gegen RB Leipzig sicherten man sich im Mai 2015 so den Aufstieg in die 1. Liga.

Die Schanzer sind somit der 54. Bundesligist der Geschichte und man wird sehen, wie ihr Weg dort in der kommenden Saison weitergehen wird und ob sie es besser machen, als der Neuling aus der letzten Saison, welcher direkt wieder abstieg.

Die Zeiten haben sich verändert und vielleicht ist es auch einfach nur dies, was solche Raketenstarts von neuen Mannschaften ausmacht. Es ist nur bei den am Beginn erwähnten Entwicklungen ebenfalls in dieser Sportart wichtig, es im Auge zu behalten und dies wird hier in der Saison 2015 / 2016 natürlich wieder geschehen, wobei selbstverständlich alle anderen 17 Clubs genauso im Fokus bleiben.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball