Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

England 2012

England gilt als das Mutterland des Fußballs. Entsprechend groß war der Aufruhr vor vier Jahren, als die englische National-mannschaft die Qualifikation für die Europa-meisterschaft in Österreich und der Schweiz verpasste. Anders sieht es in diesem Jahr aus. Das FA-Team hat sich für die Euro 2012 in Polen und der Ukraine qualifiziert und trifft in Gruppe D auf die Ukraine, Schweden und Frankreich. Von der überragenden Favoritenrolle in den Fußball Wetten vergangener Tage sind die Engländer zwar weit entfernt, dennoch werden den `Three Lions` durchaus von den Sportnachrichten Außenseiterchancen zugeschrieben.

Denkt man an England, dann fallen neben `Fußball` vor allem die Begriffe `schlechtes Wetter` und `Fish and Chips`. Und das Wetter auf der Insel kann durchaus als schlecht bezeichnet werden. So beträgt die durchschnittliche Regenmenge rund 1.000 mm pro Jahr und ist dabei in höheren Lagen, höher als in den Ebenen. Bis zu 2.000 mm fallen sogar in der feuchtesten Gegend des Landes, im Lake District in Cumbria. Was jedoch die wenigsten wissen: In besonders trockenen Jahren sinkt die Niederschlagsmenge auf nur 450 mm im Jahr – das liegt unter dem Durchschnitt von Beirut oder Jerusalem. Kaum zu glauben!

Wahrscheinlich herrscht das Vorurteil deshalb, weil im Vereinigten Königreich die durchschnittliche jährliche Sonnenscheindauer relativ gering ist. An rund zwei Drittel aller Tage ist der Himmel über der Insel bedeckt und bewölkt. Etwas besser sieht es da an der Südküste aus, wo die Sonnenscheindauer generell länger ist.

Geografisch betrachtet gehört England zur Insel Großbritannien, von der das Land den südlichen Abschnitt darstellt. Eingegrenzt wird England im Norden von Schottland und im Westen von Wales und der Irischen See. Im Osten ist England von der Nordsee umgeben, im Südwesten vom Atlantik und im Süden vom Ärmelkanal.

Größte Stadt des Landes ist natürlich London mit seinen gut sieben Millionen Einwohnern, gefolgt von Birmingham mit rund einer Million. Das war es aber auch schon mit den Millionenstädten auf englischem Staatsgebiet. Sheffield und Manchester beheimaten nur 520.000 beziehungsweise 486.000 der insgesamt 50.430.00 Einwohner Englands.

Geführt werden die Engländer nach wie vor von der königlichen Familie, die ihren Sitz in London hat. Im Gegensatz zu Schottland, Wales oder Nordirland hat England weder ein Landesparlament, noch eine Landesregierung. Deren Aufgaben werden vom Parlament und der Regierung des Vereinigten Königreiches wahrgenommen. Dabei hat England jedoch eine absolute Ausnahmestellung in Europa, das Vereinigte Königreich ist nämlich der einzige Staat des Kontinents ohne niedergeschriebene Verfassung. Daher lässt sich die Frage, ob England lediglich ein Landesteil oder ein eigenständiger Staat ist, nicht hundertprozentig beantworten.

Bisher 2 Ballkontakte

  1. Uli
    8. Juni 2014

    | 18:13

    Wie schon bei der WM 2010 und der EM 2012 ist England auch in Brasilien mit am Start und zwar in der Gruppe D. Dort heißen die Gegner Costa Rica, Italien und Uruguay und die Spielorte sind Manaus, Sao Paulo und Belo Horizonte.

  2. Uli
    15. März 2016

    | 08:29

    England ist als Dauerbrenner bei großen Turnieren natürlich auch wieder bei der Euro 2016 in Frankreich mit am Start und zwar in der Gruppe B und es geht dort gegen Russland, Wales und die Slowakei. Ausgetragen werden die Spiele in Marseille, Lens und St. Etienne.

Du hast den Ball