Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Es scheint lächerlich zu bleiben

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. War der Auftakt in die neue Saison im DFB-Pokal schon ein einziger Eklat, den verschiedene Gewaltexzesse genauso ausmachten, wie weitere Beweise, wie machtlos man auch weiterhin gegenüber Pyro ist, scheint dies alles die Funktionäre nicht zu interessieren. So verkaufen sie noch immer das Märchen einiger Unbelehrbarer, welche die Verantwortung tragen sollen. Der Erkenntnis, dass diese Entwicklung eine auffällige Parallelität mit dem Ausverkauf des Sports aufzeigt, verweigert man sich weiterhin, womit man direkt beim Auftakt zur neuen Saison in der Bundesliga wäre. Ob man vom Staatsfernsehen spricht oder von den Schiedsrichtern, zeigte der 1. Spieltag, dass es wohl genauso lächerlich weitergehen wird, wie bisher auch und dies wird in dieser Saison Konsequenzen für die Berichterstattung hier beim BALLacker haben. Soweit es möglich ist, wird nicht mehr von Spielen berichtet, wo die bekannten Schiris, wie durch Zufall eine Leistung abliefern, die zur Frage führt, warum sie dies schon seit Jahren unbehelligt tun können und somit massiven Einfluss nehmen. Genau dies geschah selbstverständlich auch zum Saisonauftakt gleich mehrfach. Sprays für die Freistöße, teure Kameraüberwachung in den Stadien und was sonst noch alles kommen wird, bringt rein gar nichts, solange diese Einflussnahme nicht beendet wird. Schaut man sich allerdings an, in welcher großen Eintracht Verantwortliche, wie auch ein bestimmter Teil der Medien schon im Vorfeld den Meistertitel, als weiteren Rekord, an den FC Bayern München vergaben, der am Freitagabend auch prompt, wieder einmal wie durch Zufall, durch eine Fehlentscheidung, übrigens nicht die einzige des Abends, auf die Siegerstraße gesetzt wurde, scheint einem einiges klar zu werden. Wenn es aber nur noch ums Forcieren eines Premiumproduktes geht, ist die Liga eigentlich tot und dagegen gilt es auch in dieser Saison wieder mit allen Mitteln zu kämpfen und den Verrätern dieses Sports zu zeigen, wer tatsächlich die Macht hat.

Eigentlich kann man gar nichts sagen
Der Auftaktspieltag ist natürlich immer vorsichtig zu betrachten, da er nicht allzu viel aussagt aber man kann sich zu mindestens hier und da freuen. Für Bayer 04 Leverkusen sah es zuerst weniger nach Freude aus, da dort diesmal das erste Tor dieser Saison fiel, wenn man von der Schauveranstaltung des Vorabends absieht. Der Haken, das Tor machte 1899 Hoffenheim, also die Gastmannschaft. Am Ende sollte Leverkusen dann aber doch souverän und verdient mit 2:1 gewinnen. Dann waren da noch die Aufsteiger, die sich zu mindestens bedingt freuen konnten. Pure Freude gab es beim FC Ingolstadt, siegten die Schanzer doch in ihrem allerersten Spiel in der Bundesliga mit 1:0 beim FSV Mainz 05. Dann gab es noch das Comeback am Böllenfalltor, wo nach 33 Jahren Darmstadt 98 wieder in der Bundesliga antritt und hier gibt es noch Fußballkult, wie er sein sollte. Das 2:2 gegen Hannover 96 wurde nur leider dadurch getrübt, dass Felix Brych den vermeintlich Unparteiischen gab, was erwartungsgemäß zu vielen Fragen führte, da er offensichtlich nicht in der Lage ist, ein Spiel zu pfeifen, ohne dass es zu Diskussionen führt. Ein Knaller stand noch am Abend an, das große Borussenduell und so musste die aus Mönchengladbach nach Dortmund und bekam mit 4:0 eine ordentliche Klatsche. Womit der erste, wohl kompliziertere Teil der Frage nach der Macht am Rhein geklärt war. Am Sonntag sollte sich dann der zweite Teil klären, als der 1. FC Köln beim VfB Stuttgart antrat. Wobei man den 3:1-Sieg der Kölner dank Schiri Wolfgang Stark nur bedingt werten kann. Natürlich entstand so, nach einem Spieltag der Kartenspiele, Eigentore, einfach alles bot, auch ein erstes Bild, was die Tabelle anging. Diese sorgte selbstverständlich gleich für viele Spekulationen, wobei man eben einfach nur festhalten muss, dass man eigentlich noch gar nichts sagen kann. Vielleicht gilt dies dann auch für den Ausverkauf dieses tollen Sports und man wird in den kommenden Spielen eines Besseren belehrt, wünschenswert wäre es mit Sicherheit.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball