Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

FIFA – Hoeneß – Verbrecher

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Am Samstag ist es tatsächlich schon wieder soweit und das Saisonende steht an und damit geht eine weitere Skandalspielzeit zu Ende, welche hier zu einem späteren Zeitpunkt auch noch genauer unter die Lupe genommen wird. Heute zeigt sich aber schon, wo die Probleme lagen und wer dafür verantwortlich ist. So wurde gerade erst deutlich, dass man mit einer angemessenen Aufklärung all der Skandale und Affären wohl kaum rechnen braucht, schaut es doch ganz ähnlich aus, wie bei den Kirchen und dem unfassbaren Kindesmissbrauchsskandal. Hier gilt es natürlich vor allem die FIFA zu erwähnen aber national sah es auch nicht viel besser aus. Dies ist aber nicht die einzige Parallele, welche man zur Gesellschaft ganz allgemein ziehen kann, nicht umsonst stellt auch dieser schöne Sport ein Spiegelbild des restlichen Lebens dar. Wenn man von Fußballverbänden und anderen Organisationen dieser Art spricht, gelangt man auch ganz schnell zum DFB und zur DFL, welche einen Kurs fahren, der von den wahren Fans im deutschen Fußball weitestgehend abgelehnt wird und dies aus gutem Grund. Wie in der Politik, meint man auch im Fußball mit Ignoranz und Arroganz durchzukommen, was auch dort eine fatale Fehleinschätzung ist. Gerade erst am letzten Wochenende führte dieses Verhalten zu einer weiteren Eskalationsstufe in Karlsruhe. Dort erklärte gleich eine ganze Fußballarmee dem DFB den Krieg. Man fragt sich so natürlich schon, was noch passieren muss, bis die vermeintlich Mächtigen in diesem Sport endlich angemessen einlenken, denn am Ende werden sie verlieren, dies steht fest. Es sind aber nicht nur die Verbände etc. welche den Widerstand nicht nur immer weiter anwachsen lassen, sondern auch dafür sorgen, dass sich dieser immer weiter radikalisiert.

Der unfassbare Uli Hoeneß
War bis vor dieser Saison vor allem der FC Bayern München das große Problem in der Liga, passierte in der aktuellen Saison, was man befürchten musste und mit RB Leipzig drängte sich ein weiteres vom Kommerz beflügeltes Fußballunternehmen in die Bundesliga. Was die Fans davon hielten, konnte man die ganze Saison über erleben und so trafen die Antitraditionalisten auf  breite Ablehnung, was man übrigens auch nicht aussitzen werden kann. Die Medienhelfer der Verantwortlichen, wozu man vor allem auch die deutschen Staatsmedien zählen muss, zeigten auch in diesem Kontext oft genug ein falsches Bild und feierten den Brauseclub sogar immer wieder noch gerne. Auch hier wird sich somit die Ablehnung dieses ganz besonderen Teils der Medienlandschaft weiter ausbreiten. Dort berichtete man in der Regel auch völlig unangemessen über den großen Verbrecher vom FC Bayern München. Uli Hoeneß bewies gerade erst, dass seine Schonhaft ein grober Fehler war, denn ein Schuldbewusstsein ist bei diesem Mann einfach nicht vorhanden. Es sind solche Sachverhalte, die natürlich zur Verrohung der Gesellschaft beitragen und man darf auch nicht vergessen, dass es nicht der einzige Straftäter in der Chefetage des vermeintlichen Premiumproduktes des deutschen Vereinsfußballs ist. Auch bei Karl-Heinz Rummenigge wird dies vom immer wieder kritisierten Teil der Medien gerne verschwiegen. Natürlich zeigt diese Form der Berichterstattung, die sich auch noch an anderen Dingen festmachen lässt, dass man dort eher nicht von freiem und unabhängigem Journalismus sprechen kann. So ist ein erstes Fazit zum Saisonende, dass man wohl auch weiterhin mit einer Zuspitzung der Situation im deutschen Fußball rechnen muss und sich dann bitte nicht überrascht zeigen sollte, denn die Gründe sind wirklich hinreichend bekannt.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball