Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Nicht schön aber Weltmeister 2014

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Es ist vollbracht und Deutschland ist nach 24 Jahren endlich wieder Fußballweltmeister und dies zum vierten Mal. Es ist ganz nebenbei auch ein wirklich besonderer Titel, denn es ist das erste Mal, dass ein Team aus Europa in Südamerika einen Titel holen konnte. Das 1:0 über Argentinien in der Verlängerung des Finalspiels war nicht schön aber wen interessiert es schon, denn, wie bereits erwähnt, es ging nie darum etwas schön zu machen, sondern nur darum Weltmeister zu werden und genau dies haben die LÖWenherzen geschafft. Es war eine absolut merkwürdige WM, welche vor allem durch Schiedsrichtermanipulation, FIFA-Zensur und ähnliche negative Einflüsse geprägt war und leider sieht es ganz so aus, als ob man sich an diese Fakten gewöhnen muss, was sehr traurig für diesen Sport im Allgemeinen ist. Natürlich kann man sich in Deutschland über diesen Titel freuen aber es gilt auch festzuhalten, dass hier einfach nur das ausgerufene Ziel erreicht wurde und dies nicht immer souverän aber darum ging es eben auch nicht und außerdem fällt es schwer, nach dieser Weltmeisterschaft überhaupt von Souveränität zu sprechen, da diese eigentlich von keiner Mannschaft gezeigt wurde. Souveränität ist auch ein gutes Stichwort in Sachen Schiedsrichter, denn in diesem Kontext war es eine absolut skandalöse WM, was aber scheinbar von der FIFA auch genauso gewollt war. Außerordentlich positiv ist es daher, dass nachdem Skandalspiel um Platz 3, zu mindestens das gestrige Finale in Rio de Janeiro nicht zu einem Skandalendspiel wurde, sondern tatsächlich die bessere Mannschaft gewonnen hat und dies wird dann am morgigen Tage gebührend in Berlin gefeiert werden, wenn die Jungs um Joachim Löw wieder in der Heimat sind. In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des gesteckten Ziels.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball