Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Spanien 2012

Großer Druck liegt auf den Spaniern, die als amtierender Weltmeister und Europameister nach Polen und in die Ukraine anreisen. Die Titelverteidigung gilt als durchaus möglich, haushoher Favorit in den Wettquotender Fußballwetten wie in den vergangenen Jahren sind die Iberer jedoch nicht mehr.

Trotzdem darf man sicher sein, dass die Spanier ihr südeuropäisches Temperament darbieten werden und mit viel Sonne im Gepäck ins eher kühle Osteuropa reisen werden um eine tolle Euro 2012 zu spielen. Sonne im Gepäck deswegen, weil Spanien eines der wärmeren Länder des Kontinents ist. Dabei lässt sich das Klima der iberischen Halbinsel gleich in mehrere Zonen unterteilen. So ist das Gebiet um die nördliche Atlantikküste eher mild, während in Katalonien warmes Mittelmeerklima vorherrscht.

Zur iberischen Halbinsel gehört jedoch nicht nur Spanien. Im Westen liegt Portugal, im Süden das zum Vereinigten Königreich gehörende Gibraltar. Mit knapp sechs Siebtel macht Spanien jedoch den Großteil der Halbinsel aus. Zum Festland gesellen sich auch mehrere Inseln wie die Balearen im Mittelmeer und die Kanaren im Atlantik sowie die an der nordafrikanischen Küste gelegenen Städte Ceuta und Melilla.

Spanien ist zwar bekannt als beliebtes, warmes Urlaubsland, doch bietet es auch mehrere große Gebirgssystemen, die In West-Ost-Richtung verlaufen. Zu ihnen zählen die Pyrenäen, das kantabrische Gebirge, das kastilische Scheidgebirge, das Zentrale Hochland von der Senke des Guadalquivir, und das Betische Kordillere.

Fußballfans vermuten es vielleicht, wenn sie an Real Madrid und den FC Barcelona denken: Das Land gliedert sich in mehrere Gebiete, in den zugleich verschiedene Sprachen gesprochen werden. Amtssprache ist dabei für das ganze Land Kastilisch (spanisch), doch werden in verschiedenen Gemeinschaften auch andere Sprachen wie Katalanisch, Galicisch und Baskisch gesprochen. Katalanisch ist vor allem in den autonomen Gemeinschaften Katalonien, Valencia und auf den Balearen verbreitet, während im Baskenland und Teilen Navarras Baskisch gesprochen wird.

Insgesamt gibt es 17 autonome Gemeinschaften, die in ihrer Größe sehr heterogen sind. So liegen die Einwohnerzahlen Andalusiens, Kataloniens, der autonomen Gemeinschaft Madrid und der Region Valencia zwischen rund fünf und acht Millionen. In den kleinsten Regionen Navarra, Kantabrien und La Rioja leben hingegen deutlich unter einer Millionen Menschen.

In wirtschaftlicher Hinsicht ist es inzwischen nicht mehr ganz so gut um Spanien bestellt. Jeder zweite Jugendliche ist arbeitslos, obwohl das Land nach Angaben des internationalen Währungsfonds die zwölftgrößte Volkswirtschaft weltweit ist.

Trotz wirtschaftlicher Probleme ist Spanien jedoch das Land der Superlative. Mit Real Madrid und dem FC Barcelona beheimatet der Staat die zwei erfolgreichsten und stärksten Fußballmannschaften der Welt, die nicht selten irrsinnige Summen für Spielertransfers bereitstellen.

Bisher 2 Ballkontakte

  1. Uli
    8. Juni 2014

    | 17:54

    Der Sieger der WM 2010 und der EM 2012 ist in Brasilien mit Spanien natürlich auch vertreten und zwar in der Gruppe B. Dort heißen die Gegner Australien, Chile und Niederlande und die Spielorte sind Salvador, Rio de Janeiro und Curitiba.

  2. Uli
    12. April 2016

    | 07:35

    Spanien ist seit vier Jahren Europameister und möchte den Titel bei der Euro 2016 in Frankreich natürlich verteidigen. Den Anfang dazu machen sie mit den Spielen in der Gruppe D, wo sie beim großen Turnier in diesem Sommer gegen Tschechien, die Türkei und Kroatien antreten werden. Die Spiele finden in Toulouse, Nizza und Bordeaux statt.

Du hast den Ball