Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Türkei 2016

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Die Türkei oder genauer gesagt die Republik Türkei ist eine demokratische Republik, welche Asien und Europa miteinander verbindet und hier nun im Rahmen der Euro 2016 in Frankreich vorgestellt wird, da dies in den letzten sechs Jahren noch nicht geschah. So wird auch dieser Einheitsstaat, welcher im Jahr 1923 gegründet wurde und laizistisch und kemalistisch geprägt ist, in den Länderinfos EM 2016 zu finden sein. Die Türkei wurde nach dem Ersten Weltkrieg ausgerufen und stellt den Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches dar. Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk begann damals mit der Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen, wofür er verschiedene europäische Nationalstaaten zum Vorbild nahm. Die Türkei erstreckt sich über eine Fläche von 814.578 Quadratkilometern, dabei nimmt Anatolien, der asiatische Teil des Landes, 97 Prozent ein, während Ostthrakien, der europäische Teil, gerade einmal drei Prozent einnimmt. Insgesamt verfügt das Land über eine Küstenlinie von circa 7.200 Kilometern. Im Westen findet man das Ägäische Meer, im Süden liegt das Mittelmeer und im Norden ist das Schwarze Meer. Zwischen der Ägäis und dem Schwarzen Meer befindet sich das Marmarameer, dieses ist durch zwei Meerengen begrenzt und zwar im Westen durch die etwa 65 Kilometer langen Dardanellen und im Osten durch den Bosporus, wo man auch die Millionenmetropole Istanbul findet und Asien auf Europa trifft. Neben dieser Küstenlinie gibt es noch eine Landgrenze von 2.648 Kilometern zu den acht Nachbarländern. Im Nordwesten grenzt die Türkei an Griechenland und Bulgarien, im Nordosten sind die Grenzen zu Georgien, Armenien und Aserbaidschan sowie die zur Exklave und autonomen Republik Nachitschewan. Im Osten grenzt das Land an den Iran und im Süden an den Irak sowie an Syrien. Außerdem gilt es noch die politisch geteilte Insel Zypern zu erwähnen, wo man die Republik Zypern und die international nicht anerkannten Türkische Republik Nordzypern findet. Um noch etwas bei der Politik zu bleiben, gibt es schon länger geopolitische Bestrebung aus der Hauptstadt Ankara, wo man der Europäischen Union (EU) beitreten möchte. Diesem Ziel ist man in jüngster Vergangenheit wieder einen Schritt näher gekommen, da man durch die Flüchtlingswelle, welche durch den großen Religionskrieg ausgelöst wurde, eine vermeintlich wichtige Rolle im Kontext des Schutzes der EU-Außengrenzen einnimmt. Da die EU diese nicht selber schützen kann oder will, hat man sich nun auf den EU-Türkei-Pakt eingelassen und man wird sehen, ob die Türkei so noch vor ihrem 100. Geburtstag in der EU ist, welche im Moment allgemein schon immer weniger das ist, was sie über Jahrzehnte vorgegeben hat zu sein, deshalb würde auch diese Ausdehnung bis nach Vorderasien nicht mehr ins Gewicht fallen. Zum Ende wird es nun aber wie immer wieder rein sportlich und dies bedeutet, dass die Türkei in der Gruppe D beim großen Turnier in diesem Sommer gegen Kroatien, Spanien und Tschechien antritt. Diese Spiele finden in Paris, Nizza und Lens statt.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball