Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Unter Nachbarn

Ermöglicht durch: hÜlsberg-Die Sache mit dem Ü! Am gestrigen Abend war es dann endlich soweit und auch in der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien ging es weiter. In München stand die Partie gegen Österreich auf dem Plan und Joachim Löw hatte die Ziele im Vorfeld klar definiert. Schließlich war die Show in den USA in der Sommerpause nicht die allerbeste und das Spiel gegen Paraguay zuletzt in Kaiserslautern war mit einem 3:3 nun auch nicht die Präsentation der völligen Überlegenheit. Punkt 20.45 Uhr ging es dann los aber vorm Anpfiff gab es noch die endgültige Verabschiedung von Michael Ballack, sowie die Ehrung für 100 Spiele von Philipp Lahm. Zum Spiel gibt es einiges zu sagen, vor allem aber dass es im passenden Stadion stattfand, wo sich einiges ereignete, was man von dort doch sehr gut kennt. Ein Schiedsrichter, der mit Fußball einfach überfordert war, was sogar der Kommentator des FCB-TV, welches, wie gehabt, als gebührenfinanziertes ZDF daher kam, wenn auch abgemildert, so feststellte. Ebenfalls bekannt von den Bayern, die Zersetzung des Gegners durch Unfairness, was einem Österreicher dann auch die Nase kostete. In der 33. Minute machte Miroslav Klose, das ewige Glückskind, mit einem Glückstreffer dann das 1:0. Es war sein 68. Treffer im 129. Spiel, was ihn nach Treffern auf eine Stufe mit dem legendären Gerd Müller stellt, der dafür allerdings mit 62 Spielen weniger als die Hälfte an Einsätzen brauchte, was einiges über die Effizienz aussagt. Nach 90 Minuten war alles vorbei, Deutschland gewann sogar noch mit 3:0, was schon gerechtfertigt war aber wenn der zweite der Weltrangliste auf die Mannschaft von Platz 55 trifft, müsste es solider aussehen. Passend zu diesem neuen Fußballstil, der sich mehr und mehr etabliert und von denen, die meinen ihnen gehörte dieser schöne Sport, auch gewollt ist, war auch die Stimmung im Stadion, denn auch diese war, wie man sie von dort kennt, über weite Phasen des Spiels einfach nicht vorhanden. Fußball ohne Stimmung ist kein Fußball. Nun geht es am Dienstag gegen die Schafsinsel und man wird sehen, was dann passiert, immerhin kann man den Sack in der Freilosgruppe dann zu machen und auch die Sache mit dem Freilos kennt man in der bayrischen Landeshauptstadt nur zu gut, womit sich auch dieser Kreis schließt.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball