Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Vizekusen kann kein Anspruch sein

Was für ein Spieltag! Der 31. Spieltag, der durch die Osterfeiertag etwas länger als üblich lief, bot wieder viel Spannung und auch wieder vergebene Chancen und geschenkte Punkte. Am Gründonnerstag startete Hannover 96 ganz souverän mit einem 3:1 gegen den SC Freiburg im Breisgau in den Spieltag und sorgte damit auch dafür, dass der FC Bayern München auch weiterhin, realistisch betrachtet, nicht mehr als Mittelmaß ist, vor allem wenn man die Punkte, die durchaus zu Diskussionen führen, einmal rausrechnet und solch einen Punkt gab es auch bei der Eintracht in Frankfurt, wo der FCB eigentlich 1:0 verloren hätte aber einmal mehr kurz vor Ende einen mehr als fragwürdigen Elfer bekam, auch wieder. Bayer 04 Leverkusen siegte und zwar vor heimischer Kulisse mit 2:1 gegen 1899 Hoffenheim, womit die Meisterschaft, zu mindestens auf dem Papier, noch spannend bleibt, wofür auch die Dortmunder selber sorgten, da sie unverständlicherweise 1:0 beim Tabellenletzten in Mönchengladbach verloren. Damit beträgt der Abstand zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen noch 5 Punkte und 9 sind noch zu vergeben. Nicht so schön war es da, dass der FC St. Pauli im eigenen Stadion das Nordderby gegen Werder Bremen 3:1 verlor und nun wegen dem schlechteren Torverhältnis die rote Laterne des Tabellenletzten trägt, denn durch den Sieg gegen den BVB haben nun auch die Fohlen 29 Punkte.

Ein Witz in Frankfurt
Abgesehen von dem geschilderten Witz in Frankfurt, war es ein runder Spieltag, so gab es am Sonntag auch noch sehr erfreuliches vom VfL Wolfsburg zu vermelden, denn die Wölfe gewannen in Niedersachsen 4:1 gegen den 1. FC Köln, womit dort nicht nur der Verlust von Frank Schaefer als Trainer ein Problem sein dürfte. Natürlich ist der Uli so mit diesem Osterspieltag sehr zufrieden, was allerdings nicht dafür gilt, was er aus Reihen der Leverkusener hörte, wo es nun so scheint, als sei die direkte Qualifikation zur Champions League und damit Vizekusen, das Maximalziel. So wie die Tabelle im Moment aussieht, muss das Maximalziel noch immer Meisterschaft heißen, auch wenn man es selber nicht mehr in der Hand hat. Vizekusen mag ein netter Witz sein, sollte aber niemals zur Maxime werden. Die Fans wollen Siege sehen und zwar noch genau 3 Stück bei vollen 9 Punkten und der Rest liegt dann in Händen der Dortmunder. Ironischerweise und vor allem natürlich auch völlig verdienterweise, wird sich Jupp Heynckes wohl zur nächsten Saison fußballerisch verschlechtern und europäisch wahrscheinlich nur in der 2. Liga mitspielen dürfen. So kann es eben gehen, wenn man der Werkself den Rücken kehrt und zu den Bayern geht. Hier hält sich die Trauer darüber natürlich in ganz klaren Grenzen und dies ist noch sehr nett formuliert, weil Ostern ist. In diesem Sinne auf spannende 3 Spieltage, die es in dieser Saison 2010 / 2011 noch geben wird.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball