Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Wann kommen die Zebras zurück?

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Wenn man ans Ruhrgebiet und Fußballtradition denkt, werden die meisten wohl an Borussia Dortmund und den Erzrivalen Schalke 04 denken aber natürlich hat der Pott noch vielmehr zu bieten.

So soll es diesmal um einen weiteren, echten Traditionsverein aus dem Revier gehen, der allerdings schon etwas länger nicht mehr in der Bundesliga mitmischte, auch wenn dies schon einmal ganz anders war.

Es geht um den MSV Duisburg oder wie man es ganz korrekt ausdrückt, um den Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg. Dieser wurde 1902 in Duisburg als Sportverein gegründet und Ende 2014 hatte er 7.008 Mitglieder. Neben der Fußballabteilung, welche hier natürlich das Hauptthema ist, bietet dieser Traditionsverein auch noch Handball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Volleyball an.

Obwohl die Vereinsfarben des MSV blau und weiß sind, spricht man von den Zebras, was einfach an den gestreiften Trikots liegt.

Die Geschichte des MSV beginnt, wie gesagt, im Juni 1902, wo der Meidericher Spielverein von 1902 e. V. gegründet wurde und zwar in der damals noch selbstständigen Gemeinde Meiderich. Schon drei Monate später, im September, wurde er in den Westdeutschen Fußballverband aufgenommen.

Drei Jahre später, also1905, schloss man sich mit dem SC Viktoria Meiderich zusammen und nannte sich schlichtweg Meidericher SV. Weitere drei Jahre später übernahm man dann wieder den alten Namen und es sollten aufregenden Zeiten folgen.

Nach vielen turbulenten Jahren, welche vor allem auch von Kriegen geprägt waren, kam der Verein im Januar 1967 unter dem Namen wieder zurück, den er bis zum heutigen Tage trägt. Die bereits erwähnte Namensgebung Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg wurde übrigens damals schon bereits zweieinhalb Jahre zuvor beschlossenen. Allein schon bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Verein Spannendes in der Vita stehen.

Bereits in der Saison 1963 / 1964 stand übrigens schon Premiere in der Bundesliga an und man sollte sich dort auch gleich erst einmal festsetzen. Es dauerte 19 lange Jahre bis die Erstklassigkeit 1982 enden sollte und man erstmalig in die 2. Liga abstieg.

Insgesamt sollten die Zebras 28 Spielzeiten in der 1. Liga verbringen, allerdings hatten sie nie wieder einen solchen Lauf, wie den eben geschilderten. Die letzte Saison im Oberhaus des deutschen Fußballs ist nun auch schon wieder etwas länger her, es war die Saison 2007 / 2008.

Es gibt übrigens auch wirklich Kurioses beim MSV, so waren sie bislang dreimal Tabellenführer, was jetzt nicht ganz so kurios ist, allerdings schafften sie es im Februar 1994, genauer gesagt am 22. Spieltag, Spitzenreiter mit einer negativen Torbilanz von 29 : 30 Toren zu werden und dies hat bislang kein anderes Team jemals geschafft. Wenn wir gerade einmal bei den Zahlen sind, sei noch erwähnt, dass sie im Sommer 2015 mit 1.147 Punkten den 15. Platz in der ewigen Tabelle der Bundesliga belegten.

Ebenfalls 2015, allerdings schon im Mai, besiegten sie vor ausverkaufter Heimkulisse den direkten Konkurrenten Holstein Kiel und machten so den direkten Aufstieg in die 2. Liga klar. Nun muss man abwarten, wie sie sich dort schlagen werden und wird dann sehen, wann die Zebras zurück in die 1. Liga kommen.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball