Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Wortsport des Monats Oktober 2015

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Am Wochenende kam der Systemkollaps dann auch im deutschen Fußball an und all die, die sich überrascht zeigten, haben die Realitäten der letzten Jahre offensichtlich fleißig ignoriert. Es war nur logisch, dass es, nach der FIFA und der UEFA, auch den DFB treffen würde und man darf abwarten, wann es die DFL trifft. Nimmt man sich nur den Sonntag des letzten Spieltags, kommen schon wieder gleich viele Fragen auf. Eigentlich hätte es nicht ein Tor gegeben und beide Partien wären torlos ausgegangen. Dank der Schiedsrichter gab es allerdings in beiden Spielen einen Sieger. Da dies schon seit langer Zeit die Regel ist und die Verursacher trotzdem munter weitermachen dürfen und weder der DFB, noch die DFL einschreiten, bietet auch dies wieder viel Raum für Spekulation, ist dieser Zustand scheinbar doch gewollt. Außerdem darf man nicht vergessen, dass der Sport immer weiter in den Hintergrund gerückt wird und die völlige Kommerzialisierung längst in einem weit fortgeschrittenen Stadium ist. Die Gier regiert auch schon lange im Oberhaus des deutschen Fußballs. Natürlich regt sich auch immer mehr Protest gegen diese unhaltbaren Zustände und dieser wird an Härte weiter zunehmen, wenn nicht bald eingelenkt wird. Gerade auch im Staatsfernsehen kann man in diesen Tagen immer wieder hören, dass hier der Fußball zerstört werden könnte und dies ist wieder einmal völliger Quatsch, der dort verbreitet wird. Was durchaus passieren kann, ist, dass die aktuell Beschuldigten, wie zum Beispiel Wolfgang Niersbach und Franz Beckenbauer, die Strukturen, das System Fußball zerstören, dies wiederum wäre aber wohl das Beste, was diesem tollen Sport passieren könnte. So kann man nur festhalten, dass sie ruhig so weitermachen sollen und fleißig an ihrem eigenen Untergang bauen dürfen. Für die wahren Fans gilt, dass der Widerstand natürlich, gerade auch nach den Geschehnissen vom Wochenende, noch wesentlich deutlicher werden darf. Für die aktuellen Entwicklungen den passenden Wortsport zu finden, war natürlich nicht weiter schwer. Selbstverständlich kommt er von der Person, welche man mittlerweile auch schon einmal Zwielichtgestalt des deutschen Fußballs nennt und der natürlich untrennbar mit dem Premiumprodukt der Bundesliga verbunden ist. Sein Zitat bekommt aktuell noch einmal eine ganz neue Bedeutung.

`Es gab eine ganze Reihe von Spielen, die hätten nicht im Stadion stattfinden sollen, sondern auf dem Sandplatz nebenan.`

Franz Beckenbauer (Unter anderem Ehrenpräsident des FC Bayern München)

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball