Der BALLacker

… von Bällen und Äckern

Zum Ende 2015 vor allem wieder viele Fragezeichen

Ermöglicht durch: Ihr Name / Firmenname. Der vorletzte Spieltag begann mit einem langweiligen und torlosen Unentschieden zwischen dem FSV Mainz 05 und dem VfB Stuttgart. Ein großes Fragezeichen an diesem 16. Spieltag sollte dann dadurch entstehen, dass es bisher in dieser Saison kein samstägliches Topspiel am Abend gab, wenn unter der Woche das internationale Vereinsgeschäft anstand, wie es auch in der letzten Woche der Fall war. Diesmal gab es aber ein rheinisches Derby am Samstagabend und Bayer 04 Leverkusen empfing Borussia Mönchengladbach zum Topspiel. Und hier kam gleich das nächste Fragezeichen auf. Die Fohlen sind seit Wochen die Topmannschaft, selbst das Premiumprodukt der Liga hatte man zuletzt noch geschlagen und dann das Derby am Rhein. Die Werkself dominierte zuletzt eher durch Mittelmaß und den gescheiterten Plan des Sportdirektors Rudi Völler, was unter der Woche gerade erst durch das Ausscheiden aus dem großen internationalen Geschäft unterstrichen wurde. Ein Derby mit klaren Vorzeichen eben. Am Ende sollte aber alles ganz anders sein und Leverkusen gewann dieses wichtige Derby mit einem klaren und verdienten 5:0. Nun sprechen viele schon von der Wende in Leverkusen, damit sollte man aber doch eher noch einen Moment warten, so schön und wichtig dieser Sieg auch gewesen sein mag. Der nächste wichtige Sieg muss dann schon am morgigen Tag im DFB-Pokal eingefahren werden. Waren die anderen Partien am Samstag wieder von den bekannten Problemen in der Bundesliga geprägt, so war es beim 1:1 zwischen dem VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV ausgerechnet der häufig auffällige Ex-Bayernspieler Dante, der seinem aktuellen Team wichtige Punkte bei der Bayernjagd klaute. Sein Ex-Arbeitgeber, der FC Bayern München, wurde übrigens durch einen 2:0-Sieg über den FC Ingolstadt frühzeitig Herbstmeister. Dies wurde im Staatsfernsehen dann auch wieder in der bekannten Art und Weise gefeiert, was zeigt, welche Heuchelei dort vorherrscht, wenn man demnächst wieder jammert, wie langweilig die Liga doch sei.

Der DFB auch weiterhin mit Losglück
Das eben erwähnte Derby am Rhein sollte an diesem Samstag aber auch nur Nebensachen sein, denn es stand die Auslosung zur Euro 2016 in Frankreich an und nach all den Skandalen und Affären, die eben auch die UEFA und den DFB getroffen haben, war man gespannt, wie es diesmal mit dem Losglück aussehen sollte und wie die systemtreuen Medien dies wohl verkaufen würden, was im Kontext Fußball in diesem Jahr allgemein das beste Stichwort zu sein scheint. Der gerade angesprochene Teil der Medien hatte im Vorfeld wieder groß spekuliert, wie hart es für die LÖWenherzen nächstes Jahr in Frankreich werden könnte, davon ist allerdings nichts übriggeblieben, wobei dies aus einem Grund auch relativ zu sehen ist. Die DFB-Auswahl tritt nun im nächsten Sommer in der Gruppe C gegen die Ukraine, Nordirland und Polen an. Eine eigentlich problemlose Aufgabe aber dies dachte man schon häufiger. Zuletzt in der Qualifikation, wo man, was die Gegner anging, ebenfalls schon dieses auffällige Glück hatte, tat man sich dann doch auch ziemlich schwer. Nächsten Sommer weiß man mehr und wer weiß schon, wie es dann mit dem DFB allgemein aussieht, was selbstverständlich auch für die UEFA gilt. Vielleicht sieht es aber auch noch so aus, wie es aktuell der Fall ist, denn die Aufklärung bei den großen Fußballverbände erinnert doch schwer an den Umgang der Kirchen mit ihrem Kindesmissbrauchsskandal, was nichts Gutes hoffen lässt. Zum Ende dieses vorletzten Fußballwochenendes in diesem Jahr gab es dann noch zwei Mannschaften aus dem Pott, die antreten mussten. Den Auftakt machte Schalke 04 beim FC Augsburg und es sollte mit einem etwas glücklichen 2:1 für die Schwaben enden. Zum Abschluss gab es dann noch die Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt und auch hier war das Ergebnis von 4:1 keine riesige Überraschung und Schiri Christian Dingert brachte auch die gewohnte Leistung, was zum Ende Spieltags wieder kein Kompliment ist aber auch keine Überraschung. Was all dies für die Tabelle und damit für die Optionen der Rückrunde bedeutet, kann man sich dann selbst überlegen.

Pfeiff das Spiel an und setz den ersten Kommentar

Du hast den Ball